Shopping Cart
Dealer Map
 
ZUM WARENKORB HINZUGEFÜGT
Wearing ski glasses

Wie man eine Skibrille auswählt

Quelle: verona studio/Shutterstock.com

Eine Skibrille braucht man unbedingt, um auf der Piste oder Loipe sicher zu sein. Sie sorgt für blendfreie Sicht bei Sonne und schützt zugleich Ihre Augen vor herumfliegenden Schnee- oder Eisbrocken. Bei der großen Auswahl an Modellen und Markennamen kann sich die Suche nach allerdings wie die nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen (bzw. im Schneesturm) anfühlen. Die Wahl der Skibrille hängt davon ab, wie und wo Sie fahren – und natürlich auch, wie viel Sie sich leisten können.

Jede Brille hat ihre Vor- und Nachteile. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl die folgenden Faktoren:

Passform und Kompatibilität

Eine Skibrille muss gut sitzen, um effektiv zu sein. Wenn sie zu eng sitzt, drückt sie Ihren Kopf wie ein Schraubstock zusammen. Wenn sie zu groß ist, rutscht sie die Nase hinunter, bis sie zu einem Halsband wird. Die meisten Skibrillen haben einen verstellbaren Riemen, aber das ist keine Garantie für eine perfekte Passform. 

Probieren Sie die Brille zusammen mit Ihrer restlichen Skiausrüstung an, bevor Sie sich für ein Paar entscheiden. Die Brille sollte Ihre Fähigkeit, einen Helm zu tragen, nicht beeinträchtigen. Die meisten Helme sind mit allen Skibrillen kompatibel, Sie sollten sie aber sicherheitshalber trotzdem zusammen anprobieren. Wenn Sie auf der Piste drahtlos mit Ihren Begleitern sprechen möchten, befestigen Sie das Cardo Packtalk Outdoor an Ihrem Helm, um in Verbindung zu bleiben.

Ihr Helm und Ihre Skibrille reichen nicht aus, um Sie vor Kälte zu schützen. Erfahren Sie, was Sie unter einem Skihelm tragen sollten, um Ihren Kopf warm und trocken zu halten. Tragen Sie diese Kleidungsstücke zusammen mit Ihrer Skibrille und Ihrem Helm, um besser einschätzen zu können, wie sie gut passen.

Ski and snowboard mask in the snow

Quelle: Sergey Novikov/Shutterstock.com

Wenn Sie eine Korrekturbrille benötigen, suchen Sie nach einer Skibrille, die über Ihre optische Brille passt – oder investieren Sie in eine RX-Sportbrille, die sich für Ihre Sehstärke eignet, wenn Sie das nötige Geld haben und das ganze Jahr über regelmäßig Ski fahren. Solche optischen Skibrillen kosten normalerweise das Doppelte oder sogar mehr, wenn Sie spezielle Gläser benötigen.

Gläsertyp

Die Brillengläser sind entweder leicht sphärisch oder zylindrisch geformt. Letztere schmiegen sich horizontal um Ihr Gesicht und haben einen flachen Bereich zwischen Nase und Stirn. Erstere sind horizontal und vertikal gekrümmt und geben Ihren Augen eine natürlichere Sicht auf die Welt. Sphärische Brillengläser sind teurer, weil sie schwieriger herzustellen sind, aber sie verbessern die periphere Sicht und reduzieren Blendeffekte.

Nachdem Sie diese Unterscheidung getroffen haben, sollten Sie die Farbe der Brillengläser und die Lichtmenge, die durch das Brillenglas dringt – auch bekannt als Lichtdurchlässigkeit (Visible Light Transmission, VLT) – berücksichtigen. Helle Tönungen oder Brillen mit einer hohen VLT eignen sich gut für bewölkte Tage. Dunklere Tönungen mit einer niedrigeren VLT reduzieren die Blendung an sonnigen Tagen. Klare Brillen haben eine uneingeschränkte VLT für maximale Sicht bei Nacht.

Viele Brillengläser sind mit einzigartigen Merkmalen ausgestattet, die den Preis in die Höhe treiben. Fast jedes Paar verfügt über einen UV-Schutz, um Ihre Augen vor der Sonne zu schützen. Polarisierende Gläser reduzieren zusätzlich Blendeffekte. Phototrope Gläser passen den VLT-Wert je nach Tageszeit und Wetterbedingungen automatisch an. Verspiegelte Gläser reflektieren mehr Licht, was bis zu 50 % weniger Blendung ausmacht.

Wenn Sie mehr als ein Paar Gläser verwenden möchten, wählen Sie eine Brille mit Wechselgläsern, damit Sie die Gläser bei wechselnden Lichtverhältnissen schnell austauschen können.

Belüftung

Ohne angemessene Belüftung beschlägt Ihre Brille schneller als das Autorückfenster bei der Liebesszene in Titanic. Die Hersteller nutzen verschiedene Techniken, um dieses Problem zu umgehen. Die meisten Brillen haben doppelschichtige Gläser, um plötzliche Temperaturschwankungen zu verhindern. Viele sind außerdem mit einer Anti-Beschlag-Beschichtung ausgestattet. Sie können auch selber eine Schutzschicht aufsprühen, wenn Ihre Brille beschlägt. Seitlich eingebaute Belüftungsöffnungen reduzieren das Beschlagen, indem sie die warme Luft herauslassen, aber dadurch könnten Sie im Gesicht frieren. Sehr hochwertige Brillen verfügen über batteriebetriebene Ventilatoren, die die Luft in Bewegung halten.

winter leisure holding snowboard

Quelle: Zoom Team/Shutterstock.com

Technologie

Wenn Ihre Skibrille mehr können soll, als nur Ihr Gesicht zu schützen, sollten Sie in eine Brille investieren, die mit der neuesten Technologie ausgestattet ist. Neue Modelle verfügen über integrierte Digitalanzeigen, die Ihnen die Uhrzeit und Ihren Standort per GPS anzeigen. Sie lassen sich auch mit Ihrem Smartphone verbinden, sodass Sie nicht jedes Mal auf Ihr Gerät blicken müssen, wenn Sie eine SMS erhalten.

Preis

Brillen können zwischen 25 Euro im Niedrigpreissegment und über 300 Euro im Luxussegment kosten. Das ist ein ziemlicher Preisunterschied. Überlegen Sie, wie oft Sie die Brille benutzen werden, bevor Sie in eine investieren. Wenn Sie noch immer nicht wissen, welche Art von Brille Sie nehmen sollen, leihen Sie sich verschiedene Modelle aus und machen Sie eine Probefahrt auf der Piste.

Sicher und modebewusst skifahren

Mit der richtigen Schutzbrille sind Sie auf Piste und Loipe sicher unterwegs. Achten Sie auf diese Tipps, damit Sie in jeder Situation klar sehen.

Nutzen Sie das Cardo Packtalk Outdoor, um sich drahtlos auf Piste und Loipe  zu verbinden